Schaut man auf die aktuellen Flaggschiffe in der automobilen Welt, muss man immer öfter zweimal hinschauen, um erkennen zu können um welche Marke bzw. welches Modell es sich genau handelt.
Man sieht kaum etwas, bei dem man länger als fünf Sekunden braucht um es in eine Schublade zu stecken.

Joar. Und dann gibt es den BRABUS 800 Adventure XLP. XLP Steht für Xtreme Large Pick-up. Und eins könnt ihr uns glauben: Das ist er auch. Bei dem Versuch dieses Biest einzuordnen, wird man immer wieder überrascht, da z.B. in meinem Gehirn sich Gewisse Synapsen erst verbinden mussten, um alles zu verstehen.

Das Exterior lässt vergleichsweise schnell vermuten, was hier abgeht.

Dieses Interior auf kognitiver Ebene mit einem “Pick-Up” zu verbinden, fällt jedoch enorm schwer.

Aber das, was (ich muss ehrlicherweise zugeben bis heute) nicht in meinen Kopf geht, ist wie der XLP sich bewegt. Man betätigt das Gaspedal circa 1/5 und denkt sich: “wow nicht schlecht für das Gewicht!” Der XLP wiegt wohlgemerkt 3 Tonnen. Leer! Und ist legal, da er ein zulässiges Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen besitzt, nur mit einem LKW Führerschein zu bedienen.

Und wenn man dann die 2/5, 3/5 und 4/5 überspringt und dem XLP mal ein Zeichen gibt, baut sich gewaltiger Ladedruck auf und katapultiert dieses 3 Tonnen KFZ mit einer Kraft nach vorne, die auch im Nachhinein nicht zu erklären ist. Klar 800 PS sind auf dem Papier natürlich nicht wenig, aber was in diesem Cockpit passiert, ist wirklich einfach wild. Kurzer Vergleich: Maserati Gran Turismo Sport braucht für die 0-100 km/h 4,8 Sekunden. Der XLP auch.
Genauso wild sieht es übrigens auch von außen aus, wenn das “Adventure” losgeht und der Turbo des XLP sich des überflüssigen Druckes entledigt. Ein Video folgt. Keine Sorge.

Wozu man den XLP braucht? Wahrscheinlich sitzen gerade viele zu Hause und überlegen sich irgendwelche Gründe, warum man ihn doch unbedingt brauchen könnte. Jedoch eines ist klar. So ein Dauergrinsen kann man sich mit nicht vielen Dingen auf dieser Welt kaufen.

Oder anders formuliert: Ist das nötig? Nein. Aber was wäre das Leben, wenn wir nur das Nötigste tun würden?

Schon unsere Podcast Folge mit BRABUS CEO Constantin Buschmann gehört?